Ausbildung zum/zur Mathematisch-technischen Softwareentwickler/in

In Ko­ope­ra­tion mit dem For­schungs­zen­trum Jü­lich und der Fach­hoch­schu­le Aachen, Cam­pus Jü­lich, bie­ten wir stu­dien­be­glei­ten­de Aus­bil­dungs­plät­ze zum/zur Mathe­ma­tisch-tech­ni­schen Soft­ware­ent­wick­ler/in (MATSE) an. Pa­ral­lel zu der Aus­bil­dung, die mit einem IHK-Ab­schluss ver­bun­den ist, er­wer­ben Sie den Bache­lor of Sci­ence im Stu­dien­gang Sci­en­tific Pro­gram­ming. 

Die Aus­bil­dung be­steht etwa zu glei­chen Tei­len aus theo­re­ti­schem Un­ter­richt im For­schungs­zen­trum Jü­lich und prak­ti­schen Auf­ga­ben in un­se­rem Un­ter­neh­men.
Auf­bau­end auf die­sem dua­len Stu­dium kann an der Fach­hoch­schu­le Aachen an­schlie­ßend der Mas­ter im Fach Tech­no­mathe­ma­tik er­wor­ben wer­den.

Was ist ein Mathematisch-technischer Softwareentwickler?

Ein/e Mathe­ma­tisch-tech­ni­scher/e Soft­ware­ent­wickler/in ist ein/e IT-Ex­per­te/in im wis­sen­schaft­lich-tech­ni­schen Be­reich. Durch das Stu­di­um wer­den die Ab­sol­ven­ten/innen in die Lage ver­setzt, Pro­bleme aus dem inter­dis­zi­pli­nä­ren Be­reich zwi­schen

  • Natur- oder Ingenieur­wissen­schaften,
  • Mathematik und
  • Informatik

zu lösen.

Rahmenbedingungen

  • Ausbildungsvertrag (IHK)
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Einstellungstermin: jeweils 1. September
  • Probezeit: 3 Monate
  • angemessene Ausbil­dungs­ver­gü­tung und Urlaub
  • Theoretische Ausbildung im For­schungs­zentrum Jülich
Wäh­rend der Aus­bil­dung besu­chen Sie Kurse in ver­schie­de­nen Ge­bie­ten der Mathe­ma­tik (Ana­lysis, Line­are Al­ge­bra, Nu­me­rik, Sta­tis­tik) und der In­for­ma­tik (Soft­ware­ent­wick­lung, Da­ten­ban­ken und Da­ten­kom­mu­ni­ka­tion, Rech­ner­or­ga­ni­sa­tion, Al­go­rith­men und Da­ten­struk­tu­ren). Wei­ter­hin er­ler­nen Sie ver­schie­de­ne Pro­gram­mier­spra­chen wie Java, C, C++ und For­tran.

Die Vor­le­sun­gen werden von Wis­sen­schaft­lern und er­fah­re­nen Prak­ti­kern des JSC (Jü­lich Super­com­pu­ting Cent­re) und Pro­fes­soren der Fach­hoch­schule Aachen, Cam­pus Jü­lich, im mo­der­nen Hör­saal des For­schungs­zen­trum Jülich ge­hal­ten.

Jedes Jahr wer­den in Jülich ca. 30 Be­wer­ber/innen in den Stu­dien­gang Scien­tific Pro­gram­ming auf­ge­nom­men, wobei die WTI einen prak­ti­schen Aus­bil­dungs­platz stellt.

Im ers­ten Aus­bil­dungs­jahr ar­bei­ten Sie bei uns haupt­säch­lich in der EDV-Ab­tei­lung, um die all­ge­mei­nen Ar­beits­ab­läu­fe in einem In­ge­nieur­un­ter­neh­men ken­nen­zu­ler­nen, Hard- und Soft­ware- pro­bleme zu lö­sen und die In­ge­nieure bei ih­ren Ar­bei­ten zu un­ter­stüt­zen. Im Ver­lauf der Aus­bil­dung und mit dem Er­ler­nen ver­schie­de­ner Pro­gram­mier­spra­chen werden Sie schritt­weise an das Pro­gram­mieren von klei­nen und großen Auf­ga­ben­stel­lu­ngen heran­geführt.

Über den ge­sam­ten Zeit­raum der Aus­bil­dung wird Sie ein/e per­sön­licher/e Be­treuer/in be­glei­ten. 

Ziel­gruppe der Aus­bil­dung sind Abi­tu­rien­tinnen und Abi­tu­rien­ten mit guten Noten in Mathe­matik, Englisch­kennt­nis­sen und Inte­resse an Infor­mations­tech­no­lo­gie (IT).

Das Aus­wahl­ver­fah­ren läuft über ei­nen Test und ein fach­li­ches Gespräch im For­schungs­zen­trum Jü­lich, bei dem mathe­ma­ti­sche Kennt­nis­se beur­teilt wer­den sowie einem ab­schlie­ßen­den Be­wer­bungs­gespäch bei der WTI. Wei­tere In­for­ma­tio­nen zum Berufs­bild des Mathe­ma­tisch-tech­nischen-Soft­ware­ent­wick­lers und zum Studium finden Sie auf den Inter­net­seiten des For­schungs­zentrum Jülich, sowie der Fach­hoch­schule Aachen.

Bewerbung

Ih­re Be­wer­bung soll­te Fol­gen­des ent­hal­ten:

  • Anschreiben
  • Zeugnisse
  • Lebenslauf
  • Lichtbild

Bit­te schi­cken Sie Ihre Be­wer­bung an:
WTI GmbH
Frau Birgitt Sentis, MBA
Karl-Heinz-Beckurts-Str. 8
52428 Jülich